mathema

Ist Mathematik die Sprache der Natur?

6.11.2008–2.8.2009

 

Viele Strukturen und Zusammenhänge unserer Welt lassen sich sehr gut mit Hilfe der Mathematik beschreiben. Ist dies so, weil unserer Welt verborgene mathematische Regeln und Gesetze zugrunde liegen, die es zu entdecken gilt? Oder ist die Mathematik eine menschliche Erfindung, ein Werkzeug, um die Welt besser zu verstehen?


mathema zeigt die Anwendung der Mathematik im täglichen Leben, aber auch ihre künstlerischen und philosophischen Aspekte. Fünf Themenräume veranschaulichen die Entwicklung mathematischer Kenntnisse in unterschiedlichen Zeiten und Kulturen und ermöglichen es, mathematische Phänomene spielend zu verstehen.

 

Blick in den Ausstellungsbereich

Ausstellungsbereich "Zufall"                                           © Clemens Kirchner

 

Entdecken Sie verborgene mathematische Strukturen unserer Welt und finden Sie eigene Antworten auf die Frage nach dem Zusammenhang zwischen Mathematik und Natur.


Neben zahlreichen Möglichkeiten, in der Ausstellung selbst aktiv zu werden, gibt es ein umfassendes Begleitprogramm mit Aktionen, Workshops, Führungen, Vorträgen und Vieles mehr.


mathema ist eine Ausstellung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2008 „Mathematik. Alles, was zählt“. Schirmherrin der Ausstellung ist Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung.

 

Blick in den Ausstellungsbereich

Ausstellungsbereich "Grenzen"                                     © Clemens Kirchner